6. DSM-Lauf Zetzwil

Dieses Wochenende fand endlich das lang ersehnte Heimrennen statt. Mit Band, Tänzerinnen und vielen spannenden Rennen 😉 Kurz zusammengefasst: 168 Fahrer, davon 26 Zetzbuer, davon 16 im A-Finale – 7 auf dem Podest und 4 auf dem 1. Rang. Aber angefangen beim Samstag. Nach einem verregneten Training gab es am Abend Rockmusik vom Besten. Die Band Stranded Heroes füllte das Festzelt und begeisterte Gross und Klein. Es dauerte nicht lange und vor der Bühne tanzten die ersten Gäste.

Das Tanzen überliessen wir dann am Sonntag lieber den Girls aus dem Tanz- und Fitnesstreffpunkt Zetzwil, welche in der Mittagspause zeigten, wie es richtig geht.

Unsere vier 1. Podestplätze holten sich bekannte Fahrer – Louis Kasper, Cruiser -13, Jules Kasper, Piccolos 5-7, Füüstu, Gentlemen 26+ und Patrick Bodenmann, Boys 14-15.

Bei den Anfänger l starteten 14 Racer, die Hälfte davon Zetzbuer. Angeführt wurde diese Truppe von Colin Lüscher. Nach sehr starken Vorläufen rutschte er im A-Finale in der letzten Kurve aus und musste sich, wie bereits in Bludenz, mit dem 8. Rang zufrieden geben. Profitiert von diesem Sturz haben die Geschwister Tristan (4.) und Jessica Adam (7.) wie auch Svenja Negri (6.).
Anfänger ll – 11 Fahrer – 5 Zetzbuer (sie waren überall 😛 ). Diese 5 fuhren auch gleich alle ins A-Finale. Der Beste war Mike Scherz (2.). Sein Zwillingsbruder Jan verpasste das Podest um einen Platz – 4. Der 3. Rang ging an Robin Haller. Lars Negri 5. und Luca Frey 6.
Auch die Anfänger lll wurden von Zetzbu nicht verschont – 5 Fahrer, 2 Zetzbuer. Kevin Leu erreichte Rang 3, Mike Wyss Rang 4.

Nevio Negri schaffte es bei den Piccolos 5-7 ins B-Finale und fuhr dort auf den hervorragenden 2. Rang.
Gian-Loris Rompietti verpasste bei den Boys 8-9 das A-Finale nur knapp. Konnte das B-Finale jedoch für sich entscheiden.
Nach dem Start des A-Finals bei den Boys 12-13 in Führung verursachte Louis Kasper in der ersten Kurve gleich einen Massensturz. Einige konnten davon profitieren. Für Louis reichte es noch auf den 5. Rang.

Die restlichen sehr guten Resultate der Zetzbuer findet ihr auf Resultate.

Ein riesengrosses DANKE geht an alle Helfer, welche einen reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltung ermöglicht haben.

5. DSM-Lauf Bludenz

In 3 Tagen beinahe 3 Jahreszeiten miterlebt.

Eingestellt auf eine warme, sommerliche Zeit im österreichischen Bludenz, reiste das neue „Club-Jäggli“ als einzige Jacke mit. Doch bereits am Freitag sehnten wir uns nach den wärmsten Winterjacken, die wir im Kasten haben – zu Hause. Die Gedanken wanderten in die Zeit, als die BMX-Rennen noch im Sommer stattgefunden haben 😉 Am Samstagabend noch herbstlich frisch, zeigte sich der Sommer am Rennsonntag jedoch von der besten Seite.

Mit grossem Respekt vor der anspruchsvollen Bahn gingen 6 Zetzbuer Racer an den Start. Das erste A-Finale bestritt Colin Lüscher bei den Anfänger l. Vorne mit dabei musste er einen Unfall und somit auch den (trotzdem tollen) 8. Rang in Kauf nehmen.
Louis Kasper stieg in der Kat. Cruiser -13 aufs Podest – 2. Rang. Bei den Boys 12-13 verpasste er es nur knapp – Rang 4. In derselben Kategorie fuhr Alessio Caruso auf Platz 23.
Auch der jüngere der beiden Kasper, Jules, erreichte in seiner Kat. Piccolos 5-7 den 2. Rang.
Gian-Loris Rompietti brachte gleich 2 Pokale nach Hause. Den ersten holte er sich Samstags am Arlberg Quellfrisch Open – 7.Rang. Den zweiten an der DSM bei den Boys 8-9 – ebenfalls 7. Rang. In dieser Kategorie fuhr auch Michael Hintermann. Er hatte etwas Mühe mit dem steilen Start und danach auch noch Pech mit dem Finale – 24. Rang für ihn.

Kommendes Wochenende findet das Rennen in Zetzwil statt – Heimvorteil 😉 Wir freuen uns auf viele Fahrer und Zuschauer. See you soon..

Fotos von Bludenz findet ihr in unserer Gallery.