8. DSM-Lauf Winterthur (Littau)

Der letzte DSM-Lauf wurde von den Speedpowern nicht auf ihrer Heimstrecke in Littau durchgeführt. Doch sie brachten nicht nur viele Helfer, sondern auch gleich das schöne Wetter mit nach Winterthur.

Bei Jules lief es einfach in dieser Saison. Bis auf Goldach (6.) und Bludenz (nicht dabei) entschied er bei den Boys 5-7 jedes Rennen klar für sich, auch das letzte in Winterthur. Somit war es nicht weiter verwunderlich, dass er den 1. Rang in der Gesamtwertung erreichte.

In der Kategorie Boys 8-9 verpasste Colin das Halbfinale wieder um diesen verflixten einen Platz. Also machte er das Beste daraus und gewann einfach das C-Finale. In der Gesamtwertung wiederspiegelt sich dieser Kampfgeist im 19. Schlussrang wieder. Genau 10 Ränge weiter hinten platzierte sich Michael Hintermann. Er konnte dieses Jahr leider nur an der Hälfte der Rennen teilnehmen.
Gian-Loris erreichte bei den Boys 10-11 das Halbfinale, kam da jedoch wieder nicht weiter. Im B-Finale fuhr er auf den tollen 3. Rang. Auch wenn er nicht mit all seinen Rennen zufrieden war, so kann er dies sicher mit seinem 10. Schlussrang der Gesamtwertung sein. Auf Rang 12 und somit knapp hinter Gian-Loris platziert sich bereits Robin. Im letzten DSM-Lauf selbst lief es weniger gut. Er erreichte im C-Finale den 5. Rang.

Eine Kategorie weiter, Boys 12-13, starteten die restlichen 4 Zetzbuer. Allen voran Louis. Am Renntag schaffte er es auf Rang 3. Gesamthaft ergibt dies anschliessend den tollen 4. Rang. Ihn hält auch eine gebrochene Hand zu Beginn der Saison nicht auf.
Wieder ein super Rennen zeigte Mike. In den Vorläufen souverän vorne mit dabei, reichte es im Halbfinale leider nicht mehr. Er schloss seinen Tag im B-Finale auf Rang 2 ab. Da der erste Lauf in Goldach, welchen er bei den Anfängern bestritt, nicht zählt, ist er in der Gesamtwertung auf Rang 29. 2 Plätze dahinter sein Zwillingsbruder Jan, welcher am Sonntag 4. wurde im C-Finale. Ebenfalls im C-Finale und direkt vor Jan auf Platz 3 – Alessio. Da er jedes Rennen gefahren ist und ebenfalls nie aufgegeben hat, belegt er diese Saison den 14. Schlussrang.

Tolle Fotos unter trixpics.ch. Die Resultate der Gesamtwertung findet ihr auf bmxracing.ch.

Wir gratulieren allen Fahrerinnen und Fahrer zu dieser tollen Saison und freuen uns bereits wieder auf nächstes Jahr.

7. DSM-Lauf Emmental

Petrus meinte es wieder einmal gut mit uns und liess am Rennsonntag doch noch die Sonne hervorkommen, was die Kälte bald wieder vergessen liess (ausser im Gefrierschrank, auch genannt Rennbüro ;)).

Bei Jules gibt es nicht viel zu sagen. Er dominierte die Boys 5-7 und holte sich souverän die Goldmedaille.
Colin setzte sich in seiner Kategorie Boys 8-9 das Halbfinale als Ziel, was er duch tolle Vorläufe auch erreichte. Um einen Platz verfehlte er jedoch knapp das A-Finale, musste dann noch einen Sturz einstecken und beendete so das B-Finale auf dem 7. Rang.

Die grosse Erlösung gab es bei Gian-Loris. In den Vorläufen immer unter den ersten 3, waren alle gespannt auf das Halbfinale. Doch bei seiner Glückspiste konnte ja nichts schief gehen, so fuhr er auch da auf Rang 3 und schaffte es bei den Boys 10-11 endlich wieder ins A-Finale. Dieses schloss er mit Rang 6 ab.
Robin kämpfte sich in derselben Kategorie durch die Vorläufe, stürzte und wurde doch noch 5. Trotz grossem Einsatz reichte es nicht ins Halbfinale. Er gab im C-Finale nochmals Vollgas und fuhr auf Rang 3.

Louis lieferte sich bei den Boys 12-13 wieder spannende Zweikämpfe mit Kip Stauffacher. Im A-Finale fiel er kurz vor der ersten Kurve aus den Klick-Pedalen und verlor an Geschwindigkeit. Bis ganz nach vorne reichte es leider nicht mehr. Er fuhr auf den tollen 4. Schlussrang.
Alessio ging es ähnlich wie Robin, ausser dass er keinen Sturz hatte. Knapp nicht im Halbfinale holte er sich den 3. Schlussrang im C-Finale.

Tolle Fotos unter www.trixpics.ch. Alle genauen Resultate hier.