3. DSM-Lauf Littau

Natürlich gab es auch einen 2. DSM-Lauf. Dieser fand in Winterthur statt während die Schreiberin in den Ferien weilte 😉 Die Resultate sind auf www.bmxracing.ch ersichtlich.

Men 25+
Dino konnte sich zu Winti klar steigern und belegte in Littau den starken 2. Rang im B-Finale.

Boys 8-9
Jules‘ Siegesserie lässt in keinster Weise nach – 1. Rang. Auch Kirsten fuhr erneut im B-Finale vorne mit – 4. Rang.

Boys 10-11
Ebenfalls den 4. Rang erreichte Fabio, welcher in Winti seinen ersten Tagessieg erkämpfte. Beides im D-Finale.

Boys 12-13
Gian-Loris steigerte sich in jedem Rennen. In Littau reichte es endlich ins A-Finale – 7. Rang.

Boys 14-15
Dass sie Zwillinge sind, merkte man in den Vorläufen als sie jeweils die exakt gleichen Ränge erreichten 😉 Was im A-Finale etwas schwieriger wurde. Mike holte sich Bronze, nicht weit dahinter fuhr Jan als 6. ins Ziel.
Im C-Finale mischte erneut Alessio mit. Er platzierte sich auf Rang 5.

Men 16+
Louis zieht in der Elite weiter mit und erreichte im A-Finale den 6. Rang.

1. DSM-Lauf Goldach

Die DSM-Saison 2019 startete vergangenes Wochenende in Goldach. Die Fahrer trotzten dem kalten Wetter und lieferten spannende Rennen.

Men 25+
Den Anfang machte unser Präsi Dino Rompietti höchstpersönlich. Letzte Saison ab und zu bei den Seitenwagen reingeschnuppert, will er es jetzt wirklich wissen. Im B-Finale erreichte er den 3. Rang. Da geht noch mehr, wir sind gespannt 😉

Boys 8-9
Jules Kasper macht genau so weiter wie letztes Jahr und gewinnt souverän jeden Lauf bis zum Schluss. Auf den starken 2. Rang im B-Finale kämpfte sich keine unbekannte Fahrerin – Kirsten Pollini wechselte auf das Jahr 2019 mit ihrem Bruder Nathan zu Zetzbu, was uns sehr freut. Unerwartet bei den lizenzierten gelandet und gleich auf den 8. Rang im B-Finale durchgestartet ist Diego Ceschiat.

Boys 10-11
Fabio Ceschiat machte es seinem kleinen Bruder gleich nach und konnte trotz ungewohnt langer Piste mit seinen Konkurrenten mehr als mithalten. Dies zeigt der tolle 5. Rang im B-Finale.

Boys 12-13
Gian-Loris Rompietti zeigte seinem Vater wies geht und fuhr top Vorläufe. Leider stürzte er im Viertelfinale und musste sich mit dem 1. Rang im D-Finale zufrieden geben.

Boys 14-15
Hervorragende Rennen zeigten die Zwillinge Scherz. Ihre vielen Trainings machen sich bemerkbar. Beide erreichten das A-Finale. Mike den 4. Rang, Jan den 7. Auch Alessio Caruso steht wieder am Start. Für ihn reichte es auf Platz 4 im C-Finale.

Men 16+
Louis Kasper, welcher erst Ende der Saison 15 Jahre alt wird, wechselte zu den Elite-Fahrern. Der 5. Rang im A-Finale zeigt, dass er dieser neuen Herausforderung absolut gewachsen ist.

Coole Fotos findet ihr auf www.trixpics.ch