Erfolgreiches Raceweekend

Am 03./.04.09.2021 waren unsere Fahrer an 2 Rennen vertreten.

Europa-Cup Portugal

Für Louis und Jules Kasper ging es nach Portugal an den Europa-Cup. Jules gewann Gold am Samstag und Silber am Sonntag. Für Louis war am Samstag im Halbfinale Schluss. Am Sonntag erreichte er jedoch seinen ersten Finaleinzug als Junior Men und fuhr auf den 2. Platz.

DSM Emmental

Im Emmental an der DSM wurden auch fleissig Pokale gesammelt. Die 3 Jüngsten wurden vom Rennfieber gepackt. In der Kat. 5-7 erreichte Joshua Bolliger Rang 4 und Lukas Bucheli Rang 6. Noé Schneider fuhr im B-Finale auf Rang 2. Unsere junge Lady Julia Bucheli setzte sich im B-Finale gegen die Jungs durch und fuhr auf Rang 1. Ihr Bruder Samuel erreichte im B-Finale Rang 5. Vater und Trainer Roman Bucheli zeigte es vor – 3. Rang. Diego Ceschiat kämpfte gegen Übelkeit und musste das Rennen dann leider vor dem Finale abbrechen.

3. DSM-Zetzwil

Letztes August-Wochenende fand in Zetzwil nach einem Jahr Zwangspause endlich wieder ein BMX-Rennen statt. Für unsere Mitglieder jeweils eine super Möglichkeit die erste Rennluft zu schnuppern. Untern den insgesamt 162 Teilnehmenden waren 24 Zetzbuer.

Bei den Anfänger 1 war es Manuel Widmer, der sein erstes Rennen gleich auf dem 2. Rang beenden konnte. Julia Bucheli, das einzige Mädchen bei den Anfänger 2 erreichte Rang 4. Ebenfalls auf Rang 2 fuhr Nick Haller in der Kat. Anfänger 3. Vor Flavio Frey, welcher den 5. Rang belegte.
Unser Trainer und Gentleman Roman Bucheli konnte sich mit dem 3. Rang bei der Kat. 25+ einen Podestplatz sichern.
Der erste Tagessieg für Zetzbu ging an Joshua Bolliger. In der Kat. 5-7 setzte er sich unter anderem gegen seine Clubkameraden Valentin Jörg (5. Rang) und Luan Lüscher (8. Rang) durch. Im B-Finale gewann Marc Jurcevic vor Noé Schneider (4. Rang), Lukas Bucheli (7. Rang) und Andrin Huggenberger (8. Rang).

Samuel Bucheli stürzte leider im Finale und erreichte in der Kat. 8-9 den 8. Rang. Joel Meier verpasste das A-Finale nur knapp, überzeugte jedoch im B-Finale mit dem 2. Rang. Ebenfalls etwas Pech in den Vorläufen für Nick Kasper. Er erreichte den 2. Rang im C-Finale.
In der Kat. 10-11 kämpften 2 Zetzbuer um die besten Plätze. Kirsten Pollini (6. Rang) schaffte es kurz vor Diego Ceschiat (7. Rang) ins Ziel.
Jules Kasper fuhr mit seinen 11 Jahren in der Kat. 12-13 und holte die Silbermedaille. Nathan Pollini siegte im B-Finale und Nico Frey wurde 2. im C-Finale.
Nachdem Stephanos Kambanis im Halbfinale einen Abflug ins Maisfeld machte, konnte er das B-Finale in der Kat. 14-15 auf Rang 4 abschliessen. Im C-Finale erreichte Lars Weber Rang 3 und Luca Frey Rang 5.

Den Abschluss machte Louis Kasper, welcher erst noch an der WM in Papendal das Viertelfinale erreichte, nachdem er sich im ersten Vorlauf bei einem Sturz verletzte. Auf seiner Heimstrecke liess er seinen Gegnern der Men 16+ jedoch keine Chance und gewann jeden seiner 4 Läufe.

Gesamtwertung Saison 2019

Vergangenes Wochenende fand auch das letzte Rennen der ARB-Meisterschaft statt, in welcher Florence Julia mitfährt. In der Gesamtwertung der Kategorie 25+ belegte sie den starken 8. Rang. Nach der Teilnahme an der WM und dem 6. Rang an der EM rundet dieses Resultat ihre Saison super ab.

Ebenfalls den 8. Schlussrang erreichte unser Präsi Dino Rompietti in der DSM.

Jules Kasper kann mit dem EM-, SM- und DSM-Titel sowie dem 2. Rang im Swisscup und dem 8. Rang an der WM auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Auch sein grosser Bruder Louis überzeugt mit folgenden Endresultaten: 1. DSM, 2. SM und 3. Swisscup

Bei der Gesamtwertung jeweils nur knapp das Podest verpasst hat Gian-Loris Rompietti. Seine stets starken Leistungen wiederspiegeln sich in den Endwertungen: 4. Rang SM + Swisscup, 5. Rang DSM.

Unser Tessiner Neuzugang Kirsten Pollini kämpfte erfolgreich gegen die schnellen Jungs. Bei der DSM und SM werden die Girls zum Schluss separat gewertet. Somit erreichte sie den 1. (SM) und 3. (DSM) Rang. Im Swisscup reichte es auf Platz 17. Ihr Bruder Nathan fuhr vorwiegend Swisscup und platzierte sich in dieser Meisterschaft auf Rang 26.

Die Zwillinge Scherz haben stark begonnen, wurden aber beide gegen Ende durch eine Verletzung ausgebremst. Jan sicherte sich den 6. Rang an der SM und den 19. im Swisscup. Bei der DSM konnte er sich aufgrund eines fehlenden Rennens nicht für die Gesamtwertung qualifizieren. Dasselbe bei Mike im Swisscup. Ihm reichte es in der DSM auf Rang 13.

Alessio Caruso ergatterte sich an der DSM mit dem 16. Schlussrang noch den letzten Pokal. Im Swisscup reichte es für Rang 20.

Ebenfalls Rang 16 und somit den letzten Pokal holte sich Diego Ceschiat. Auch sein grosser Bruder Fabio konnte in seiner Kategorie überzeugen und schloss die Saison auf Rang 18 ab.

Wir gratulieren allen Fahrern zu dieser erfolgreichen Saison!

8. DSM-Lauf Volketswil

Im September bei extrem warmen 28 Grad fand in Volketswil der vorletzte DSM-Lauf statt.

Dino erreichte bei den Men 25+ den 2. Rang im B-Finale. Gleich hinter Remo Bauer, welcher ansonsten Cruiser 14+ fährt.

Beim Heimrennen in Zetzwil hat 2 Fahrer das Rennfieber gepackt. Beide starten bei den Boys 5-7. Nick Kasper schaffte es im B-Finale auf den 8. Rang. Samuel Bucheli stürzte im ersten Vorlauf und kam ins C-Finale. Dort fuhr er dafür als erster über die Ziellinie.

Jules liess den Boys 8-9 erneut keine Chance und gewann jeden der 6 Läufe. Diego kämpfte sich ins B-Finale und erreichte Rang 8. Kirsten wurde 2. im Final C.

Fabio fuhr bei den Boys 10-11 auf den 1. Rang im D-Finale.

Wie bereits die gesamte Saison, zeigte Gian-Loris auch in Volketswil wieder ein sehr starkes Rennen. Immer unter den ersten 3 verpasste er mit dem 4. Rang das Podest im A-Finale nur ganz knapp.

Mike kam nach seiner Verletzungspause zurück und fuhr bei den Boys 14-15 gleich auf den starken 5. Rang.

Nach einem tollen Renntag stürzte Louis im Finale und belegte Rang 8 bei den Men 16+

Tolle Fotos findet ihr unter www.trixpics.ch

7. DSM-Lauf Zetzwil

Am Sonntag dem 18.08.2019 kämpften 22 Zetzbuer um die besten Plätze auf ihrer Heimstrecke. Bei ca. 30 Grad und vielen starken Gegnern gar nicht so leicht.

Bei den 3 verschiedenen Anfängerkategorien meisterten dies Nevio Cottone (Rang 3), Flavio Frey (Rang 4) und Severin Stauber (Rang 4) hervorragend. Ebenso die vier Zetzbuer in der Kategorie Boys 5-7. Immer vorne mit dabei – Samuel Bucheli. Seinen ersten Renntag beendete er auf Rang 5. Nick Kasper, der Nachwuchs unseres Trainers und Speakers, stürzte im Finale und schaffte es noch auf Rang 6 im B-Finale. Im Final C wurde Joshua Bolliger 3. und Valentin Jörg 5.

Jules Kasper schenkte seinen Gegnern der Kat. Boys 8-9 nichts und zeigte den vielen Zuschauern das Können eines zweifachen Europameisters. Den ersten Platz liess er sich auch auf seiner Heimstrecke nicht nehmen. Jeweils einen zweiten Rang belegten Kirsten Pollini (Final B) und Diego Ceschiat (Final D).

Bei den Boys 10-11 hatten unsere Fahrer ein wenig Mühe. Der erste war Nathan Pollini im C-Finale auf Rang 2. Nicht weit dahinter auf Rang 4 – Nico Frey. Im Final D ergab sich fast ein Clubrennen. Nick Haller auf Rang 1, Fabio Ceschiat Rang 2, Michael Hintermann Rang 4 und Silvan Huber Rang 6.

Die nächste A-Final-Platzierung erreichte Gian-Loris Rompietti mit dem 6. Rang bei den Boys 12-13. In dieser starken Kategorie hatten es Luca Frey (7. Final C) und Lars Weber (3. Final E) nicht einfach.

Bei den Boys 14-15 holte sich Kilian Zimmerli den 1. Rang im Final B. Alessio Caruso Rang 2 im Final C.

Louis Kasper zeigte bei den Men 16+ einen spannenden Zweikampf mit dem Zuger Racer Tim Weiersmüller. Leider hatte er immer knapp das Nachsehen und beendete das Rennen auf Rang 2.

Tolle Fotos unter www.fotomotion.ch.

4. DSM-Lauf Tessin

Nach 3 Jahren Pause ging es für den 4. DSM-Lauf wieder einmal ins Tessin, was immer ein wenig Ferienstimmung mit sich bringt. Da nimmt man auch den „Pfingst-Stau“ in Kauf 😉

Men 25+
Unser Präsi legte vor und zeigte eine wahre Meisterleistung im B-Finale. Mit einem gekonnten Jump über das erste Hindernis übernahm Dino souverän die Führung. Leider rutschte er etwas später von den Pedalen und musste einen Platz abgeben – 2. Schlussrang.

Boys 8-9
3 Zetzbuer – 3 Sieger. Jules liess bis anhin noch nie jemanden vor ihm ins Ziel und erreichte klar Rang 1 im A-Finale. Kirsten nutzte ihren Heimvorteil und entschied das B-Finale für sich. Der dritte Sieger ist Diego. Er fuhr im C-Finale als Erster ins Ziel.

Boys 10-11
Fabio war gesundheitlich nicht ganz fit, ging aber trotzdem an den Start und erreichte den 7. Rang im C-Finale.

Boys 12-13
Gian-Loris fuhr erneut starke Vorläufe, stürzte jedoch im Halbfinale. Er beendete den Tag auf dem 2. Rang im B-Finale.

Boys 14-15
Im Brüderduell hatte diesmal Jan die Nase vorne. Mit dem 4. Rang im A-Finale schlug er Mike um einen Platz. Alessio kämpfte sich ins B-Finale und erreichte Rang 8.

Men 16+
Louis machte es in diesem Rennen seinem Bruder nach und liess nie einen Gegner vorbei – 1. Rang.

Tolle Fotos unter www.trixpics.ch.

3. DSM-Lauf Littau

Natürlich gab es auch einen 2. DSM-Lauf. Dieser fand in Winterthur statt während die Schreiberin in den Ferien weilte 😉 Die Resultate sind auf www.bmxracing.ch ersichtlich.

Men 25+
Dino konnte sich zu Winti klar steigern und belegte in Littau den starken 2. Rang im B-Finale.

Boys 8-9
Jules‘ Siegesserie lässt in keinster Weise nach – 1. Rang. Auch Kirsten fuhr erneut im B-Finale vorne mit – 4. Rang.

Boys 10-11
Ebenfalls den 4. Rang erreichte Fabio, welcher in Winti seinen ersten Tagessieg erkämpfte. Beides im D-Finale.

Boys 12-13
Gian-Loris steigerte sich in jedem Rennen. In Littau reichte es endlich ins A-Finale – 7. Rang.

Boys 14-15
Dass sie Zwillinge sind, merkte man in den Vorläufen als sie jeweils die exakt gleichen Ränge erreichten 😉 Was im A-Finale etwas schwieriger wurde. Mike holte sich Bronze, nicht weit dahinter fuhr Jan als 6. ins Ziel.
Im C-Finale mischte erneut Alessio mit. Er platzierte sich auf Rang 5.

Men 16+
Louis zieht in der Elite weiter mit und erreichte im A-Finale den 6. Rang.

1. DSM-Lauf Goldach

Die DSM-Saison 2019 startete vergangenes Wochenende in Goldach. Die Fahrer trotzten dem kalten Wetter und lieferten spannende Rennen.

Men 25+
Den Anfang machte unser Präsi Dino Rompietti höchstpersönlich. Letzte Saison ab und zu bei den Seitenwagen reingeschnuppert, will er es jetzt wirklich wissen. Im B-Finale erreichte er den 3. Rang. Da geht noch mehr, wir sind gespannt 😉

Boys 8-9
Jules Kasper macht genau so weiter wie letztes Jahr und gewinnt souverän jeden Lauf bis zum Schluss. Auf den starken 2. Rang im B-Finale kämpfte sich keine unbekannte Fahrerin – Kirsten Pollini wechselte auf das Jahr 2019 mit ihrem Bruder Nathan zu Zetzbu, was uns sehr freut. Unerwartet bei den lizenzierten gelandet und gleich auf den 8. Rang im B-Finale durchgestartet ist Diego Ceschiat.

Boys 10-11
Fabio Ceschiat machte es seinem kleinen Bruder gleich nach und konnte trotz ungewohnt langer Piste mit seinen Konkurrenten mehr als mithalten. Dies zeigt der tolle 5. Rang im B-Finale.

Boys 12-13
Gian-Loris Rompietti zeigte seinem Vater wies geht und fuhr top Vorläufe. Leider stürzte er im Viertelfinale und musste sich mit dem 1. Rang im D-Finale zufrieden geben.

Boys 14-15
Hervorragende Rennen zeigten die Zwillinge Scherz. Ihre vielen Trainings machen sich bemerkbar. Beide erreichten das A-Finale. Mike den 4. Rang, Jan den 7. Auch Alessio Caruso steht wieder am Start. Für ihn reichte es auf Platz 4 im C-Finale.

Men 16+
Louis Kasper, welcher erst Ende der Saison 15 Jahre alt wird, wechselte zu den Elite-Fahrern. Der 5. Rang im A-Finale zeigt, dass er dieser neuen Herausforderung absolut gewachsen ist.

Coole Fotos findet ihr auf www.trixpics.ch